AktivitätenMeldungen
AULET Research Incentive no. 8 - Einsendeschluss 13.10.19

AULET Research Incentive no. 8 - Einsendeschluss 13.10.19

Forschungsanreizprogramm der Fakultät für Architektur und Landschaft - 8. Projektaufruf

 

1. Was ist die Idee von AULET?

Das Forschungsanreizprogramm der Fakultät für Architektur und Landschaft soll Beiträge von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern zum Forschungsschwerpunkt HABITATE DER ZUKUNFT unterstützen. Ziel dabei ist insbesondere eine Stärkung von Design&Research Ansätzen und von Multiakteursmodellen innovativer Forschung. Die Förderung soll sowohl der Intensivierung der Promotionsausbildung in der Vorbereitung und Durchführung von Dissertationen dienen als auch alternative Qualifizierungswege in der Verbindung von Kunst und Wissenschaft fördern, um inhaltlich wie methodisch das Forschungsprofil der Fakultät zu schärfen. Die Vorbereitung von Anträgen für weitere Forschungsförderungen, das Bilden von wissenschaftlichen Netzwerken und die verstärkte Sichtbarkeit der Fakultät im nationalen und internationalen Forschungsumfeld sind weitere Kernziele des Programms.

 

2. Wer kann beantragen?

Die Mittel des Forschungsanreizprogramms können von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und/oder Promovierenden der Fakultät beantragt werden. Eine Beantragung in Gruppen, auch in interdisziplinären Aufstellungen und unter Einschluss von Partnern aus anderen Fakultäten oder aus der Praxis sind möglich.

 

3. Was ist das Zielfeld und welche Mittel werden zur Verfügung gestellt?

Es sollen die Entwicklung von Forschungsideen und konkrete Forschungsschritte gefördert werden, um Promotionen vorzubereiten und zu beginnen oder um alternative Qualifizierungswege in der Forschung zu fördern. Die Fördermittel in Höhe von jeweils 1.000 Euro können für wissenschaftliche Seminare, Workshops, Ausstellungen, Surveys, Prototyping, Mapping, Installationen oder weitere innovative Forschungsformate verwendet werden, die die besonderen Fachkulturen der Fakultät stärken und nach außen sichtbar machen. Veranstaltungen müssen sichtbar von den Antragstellenden der LUH geleitet werden. Förderungen sind in den Kategorien Sachkosten, Personalkosten für studentische Mitarbeitende sowie Reisekosten möglich. Ausgeschlossen sind reine Publikationsprojekte, Reisen zu Veranstaltungen anderer Fakultäten, Personalmittel für die Antragstellenden selbst und Förderungen für Promotionsprojekte an anderen Fakultäten. Im diesem Projektaufruf werden mindestens 6 Förderungen bereitgestellt. Die Mittel müssen bis zum 28.02.2020 verwendet werden.

 

4. Mögliche Anschlussförderung

Für Promotionsprojekte kann in einem folgenden Projektaufruf eine Anschlussförderung in Höhe von weiteren 1.000 Euro beantragt werden. Vorraussetzung dafür ist die Zulassung des Promotionsvorhabens durch die Fakultät.

 

5. Antragsunterlagen

Die einzureichenden Unterlagen bestehen aus 3 Seiten A4 in einer Pdf-Datei, wie im Weiteren detailliert. Wenn Anträge diesem Format nicht entsprechen, werden sie von der Entscheidung ausgeschlossen.

1. Forschungskonzept (1 A4): Erläutern der Forschungsidee/ des Forschungsprojekts und der Innovation.

2. Projektskizze (1 A4): Darstellen der zu fördernden Maßnahme, der Methodik und geplante Ergebnisse, Zeit- und Kostenplan.

3. Angaben Antragstellende(r) (1 A4): Kontaktdaten und Kurz-CV.

 

6. Kriterien und Entscheidung

Die Entscheidung über die Mittelvergabe wird bis zum 31.10.2019 durch das Dekanat getroffen, das dazu von einer Auswahlgruppe beraten wird.

Die Kriterien für die Vergabe der Mittel sind:

− Innovation der Forschungsidee
− Kohärenz und Stringenz der beantragten Maßnahme
− Stärken vorhandener wissenschaftlicher Forschungswege / Erschließen innovativer Formate für die Verbindung von Kunst und Wissenschaft

 

7. Kommunikation und Monitoring

Veranstaltungen im Rahmen geförderter Projekt müssen auf der Homepage der Fakultät angekündigt werden. Alle analogen und digitalen Kommunikations- und Publikationsmaterialen, die im Rahmen geförderter Projekte veröffentlicht werden (wie Poster, Broschüren, etc.), sind mit folgender Schriftzeile zu versehen: “Gefördert durch das Forschungsanreizprogramm AULET der Fakultät für Architektur und Landschaft, Leibniz Universität Hannover.”

Nach Abschluss der Maßnahme, spätestens zum 28.02.2020, sind innerhalb von zwei Wochen im Dekanat einzureichen:

− Kurzbericht über die geföderte Maßnahme und das Erreichen der gesetzten Ziele (1 Seite A4)
− Detaillierter Verwendungsnachweis der Mittel
− Kurztext (1000 Zeichen) und 2 Graphiken/Bilder (eigenes Copyright) für die Internetseite der Fakultät

 

 8. Antragstellung

bis zum 13.10.2019 per Email an forschung@archland.uni-hannover.de