Forschung
Forschungsaktivitäten

Forschung an der Fakultät

HABITATE DER ZUKUNFT

Gestaltung des menschlichen Lebensumfelds

Die Stärke der Fakultät in ihrer breiten und interdisziplinären Aufstellung wird in einem zukunftsweisenden und international alleinstehenden Forschungsprofil neu gebündelt.
Die Gestaltung des Lebensumfelds des Menschen ist zentraler Punkt und konkretes Handlungsfeld wichtiger Politik- und Forschungsagenden: der UN Sustainable Development Goals, UN Habitat III, der EU Urban Agenda, der Faro Convention des Council of Europe, der Ziele des EU Horizon 2020 Programms "Europe in a changing world: inclusive, innovative, and reflective societies", sowie zahlreicher damit verbundener nationaler und regionaler Programme, wie z.B. der Transformationsagenda und der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des BMBU.

  • HABITATE DER ZUKUNFT

    HABITATE DER ZUKUNFT bildet zukünftig den zentralen Fokus der wissenschaftlichen und künstlerischen Forschung der Fakultät. Die vorhandene Exzellenz in Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur, Umweltplanung und Technical Education wird unter dem Leitmotiv der Gestaltung des menschlichen Lebensumfeldes zusammengefasst und fokussiert weiterentwickelt. Dies erlaubt eine innovative Verbindung von räumlichem Entwerfen, Strategiebildung und Planung in Multiakteursmodellen. Dieses alleinstehende Forschungsprofil eröffnet - sowohl interdisziplinär als auch inneruniversitär und international zahlreiche Forschungskooperationen, da viele unterschiedliche Andockpunkte vorhanden sind bzw. in Zukunft noch ausgebaut werden. Der neue übergreifende Forschungsschwerpunkt knüpft an das bisherige Forschungsprofil der Fakultät an und setzt vier neuen Forschungslinien auf:

    • Reflexives Entwerfen in Architektur und Landschaft
    • Perspektiven für Stadt und Land,
    • Integrierte Technologien in Bauen und Natur,
    • Inwertsetzung von Kulturerbe.

Forschen an den Instituten

Der fakultätsübergreifende Forschungsschwerpunkt „Habitate der Zukunft“ wird durch die auf Gestaltung der Lebensumwelt des Menschen gerichtete Forschung in den verschiedenen Instituten entwickelt.
Die interdiszplinäre Bandbreite der architektonischen, ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Disziplinen in der Fakultät ist dabei universitätsweit, national und international vielfältig vernetzt und eröffnet neue Kooperationen.

Nähere Angaben über eine Vielzahl unterschiedlichster Forschungsprojekte finden Sie direkt auf den Seiten der jeweiligen Institute. Außerdem ist die Fakultät in wichtigen Forschungszentren und Arbeitsgruppen in der Leibniz Universität Hannover beteiligt.

Forschungszentren und Foren der Fakultät

FORSCHUNGSZENTREN
  • TRUST
    Räumliche Transformation - Zukunft für Stadt und Land
  • CGL
    Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur
  • LiFE 2050
    Energie 2050
  • CINC
    Center for Inclusive Citizenship
WISSENSCHAFTSALLIANZ MIT DER TU BRAUNSCHWEIG
FOREN