ActivitiesNews
2. Platz für Studienprojekt im nationalen Preis für Hochschularchitektur 'campus³'

2. Platz für Studienprojekt im nationalen Preis für Hochschularchitektur 'campus³'

Matthias Tippe und Enno Alting aus dem Masterstudiengang Architektur und Städtebau für ihren Entwurf „Common Ground“  

Ausgehend vom Nachholbedarf im Bereich der digitalen Infrastruktur und einer interaktiven Campus-Erfahrung untersucht der Entwurf „Common Ground“ anhand von drei Fallbeispielen die Transformationspotenziale an der Leibniz Universität Hannover. Inhaltlich beschäftigen sich die Verfasser mit der Zukunftssicherung bestehender Hochschuleinrichtungen, der Umgestaltung und Aktivierung von angrenzendem Straßenraum und der Schaffung von verschiedenen Interaktionsräumen für differenzierte Lernumgebungen.

Die Verfasser nennen als ihr ausdrückliches Ziel, bestehende Standorte zu verdichten und eine symbiotische Nähe zu schaffen, die als „Ressource für das Wissensnetz und die gesamte Öffentlichkeit fungiert“. Ihre Vision sehen sie entschieden nicht auf die Leibniz Universität Hannover beschränkt, sondern vielmehr als eine Anregung, die auch anderen Hochschulen zur strategischen Weiterentwicklung dienen kann.

 

Einen Kommentar der Entwurfsverfasser in schriftlicher Form, ist hier einzusehen.

Ergänzende Eindrücke des Entwurfs können hier eingesehen werden.

Ein Videokommentar findet sich auf der Homepage der Preisauslobung:
https://www.rheform.de/news/verleihung-campus3-bauwelt-kongress/