ResearchForschungsprojekte
Butterfly House Demonstrator

Butterfly House Demonstrator

Prof. Mirco Becker

er Demonstrator zeigt die Möglichkeiten eines Konstruktionssystems dünner, biegebelasteter Platten welches durchgehend digital konzipiert und geplant wurde. Das Projekt ist eine Weiterentwicklung des von Nils Opgenorth im Rahmen seiner Bachelorthesis am Lehrstuhl für Digitale Methoden in der Architektur entworfenen Schmetterlingshauses.

Geometrie, Material, Detail und Fertigung wurden integrativ entwickelt und resultieren in einer Architektur, die ausschließlich aus einer 2mm starken tragenden Haut besteht. Die im Demonstrator realisierte Version des Schmetterlingshauses hat eine Oberfläche von 49 m² und ein Volumen von 12 m³. Seine Stabilität wird bei minimalem Materialeinsatz im Wesentlichen durch die biegeaktive Form hergestellt.

Die irisierenden Polycarbonatplatten sind mit einem eigens programmierten Algorithmus konfektioniert und CNC-geschnitten. Die fertigen Plattenelemente sind entlang ihrer Kanten mit einer Schnürtechnik verbunden, wodurch sich während des Aufbaus die einzigartige Form des Gebäudes einstellt.
Die Form verhandelt die statischen Notwendigkeiten mit einer anspruchsvollen Differenzierung des Innenraums.

Der Demonstrator wurde im August 2019 im Calder Saal des Sprengel Museums ausgestellt. Seit Oktober 2019 wird in Zusammenarbeit mit Prof. Christian Harzt, Lehrstuhl Tragkonstruktion TU Dortmund, das Form- und Tragwerksverhalten unter besonderer Betrachtung des Kriechverhalten des Materials untersucht. Die Ergebnisse werden in ein Paper für IASS Konferenz 2020 einfließen. Dies bildet die Grundlage eines gemeinsamen Forschungsantrags.

 

Projektlaufzeit:
2019