Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Fakultät für Architektur und Landschaft
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Fakultät für Architektur und Landschaft
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Screenshot

Windows liefert standardmäßig Funktionen zum Erstellen von Screenshots mit. Diese Funktionen reichen vielen Anwendern aus. 

Wenn man ständig Screenshots im eigenen Workflow benötigt, wird man sich ggf. noch erweiterte Funktionen wünschen, wie z.B. das sofortige Speichern von Screenshots auf Tastendruck in einem selbst gewählten Namensformat. In dem Fall macht es dann Sinn, geeignete Software-Tools zu verwenden.

Für unsere Anwendungsfälle hat sich die Freeware Irfanview bewährt. Weitere Informationen dazu sind unten auf der Seite verlinkt.

Screenshot erstellen mit mitgelieferten Tools unter Windows

Screenshot mit Snipping Tool

Generell ist das "Snipping Tool" verfügbar (Stand: 09.11.2017, getestet unter Windows 10).

Der Aufruf erfolgt z.B. über die entsprechende Suche im Startmenü.

 

Vorteile

  • Auf jedem Rechner verfübar
  • Einfach bedienbar
  • Einfache Grafikbefehle enthalten, um z.B. Bereiche zu markieren

Nachteile

  • Keine sinnvolle Benennung für Dateien voreinstellbar

Screenshot per Shortcut SHIFT + STRG + Windows-Taste

Mit dem Shortcut SHIFT + STRG + Windows-Taste gelangt man standardmäßig (getestet unter Windows 10, 09.11.2017) zu einer Funktion, mit der man einen rechteckigen Bildschirmbereich markieren kann. Dieser landet danach in der Zwischenablage.

Wir verwenden diese Funktion gern, wenn es darum geht, schnell - z.B. für ein Tutorial - eine Reihe von Bildschirmausschnitten in einer Präsentation (z.B. Powerpoint) zu verwenden.

Also:

  • Powerpoint starten
  • Neue Präsentation
  • Neue Folie
  • Anderes Programm aufrufen
  • SHIFT + STRG + Windows-Taste
  • Bildausschnitt markieren
  • (Bild ist in Zwischenablage)
  • Zu Powerpoint wechseln.
  • Bild mit STRG + V einfügen
  • Neue Folie
  • Anderes Programm aufrufen
  • ...

Screenshot mit Shortcut Windows-Taste + DRUCK

Nach dem Druck der Tasten Windows-Taste + Druck wird unter Windows standardmäßig (getestet unter Windows 10 am 09.11.2017) ein Screenshot des gesamten Bildschirms im Ordner "Bildschirmfotos" im Profil des jeweilen Benutzers gespeichert, also in einem Ordner wie:

  • C:\Users\MUSTERMANN\Pictures\Screenshots

Diese Funktion ist eigentlich ganz praktisch.

Nicht ganz optimal finden wir die automatische Benennung der Dateien mit Namen wie

  • Screenshot (1).png
  • Screenshot (2).png

Uns ist aktuell kein Weg bekannt, wie man diese Vorgabe anpassen kann.

 

 

Screenshot mit Irfanview