Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Fakultät für Architektur und Landschaft
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Fakultät für Architektur und Landschaft
  • Zielgruppen
  • Suche
 

WIRF DEINEN SCHATTEN

Unter dem Motto „Wirf deinen Schatten“ wurden gestern 23 Bachelor und 23 Master Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Architektur und Städtebau der Leibniz Universität Hannover, Fakultät für Architektur und Landschaft, verabschiedet. Nach den Grußworten von Prof. Michael Schumacher, Dekan Prof. Jörg Friedrich, Prof. Ekkehard Bollman und Wolfgang Schneider, dem Präsidenten der niedersächsischen Architektenkammer, gab es einen Vortrag von Peter Cachola Schmal, dem Leiter des deutschen Architekturmuseums in Frankfurt am Main. Jeder Student erhielt neben seiner Urkunde eine Skulptur, die den Leibniz Logarithmus mit Symbolen der Architektur und dem den Abend bestimmenden Thema der Schatten Silhouette verbindet. Die Absolventen wurden mit einer Zeichnung Ihrer Silhouette im Foyer der Fakultät verewigt. Musikalisch begleitet wurde der Abend durch das „Duo Zuckerhut“. Zum Ende verlieh der Dekan Jörg Friedrich den Absolventen Robin Zeidler, Valentina Forsch und Nora Marthe Gentsch den „Price-of-the-dean“

Mehr Bilder

 

 

PRICE OF THE DEAN WS 15/16

Von den Masterabsolventinnen und Absolventen der Architektur erhielten den PRICE OF THE DEAN:

Gold: Robin Zeidler: Umgebaute Realität- Ein Museum der Erkenntnis für Chandigarh

Silber: Valentina Forsch: HOMO LUDENS- Ein Spielzeugmuseum für Amsterdam

Bronze: Nora Marthe Gentsch- ALT + NEU I Totloa- Artist in Residence
  

Lavespreis 2015

Der Lavespreis 2015 wurde am 27. Januar 2016 um 18 Uhr im Laveshaus der Architektenkammer Niedersachsen verliehen.

Folgende Studenten der Fakultät für Architektur und Landschaft der LUH waren unter den Preisträgern.

1. Preis: Luis Arturo Cordon Krumme

Projekt: Auf den Spuren der Mayas- Ein neues Forschungs- und Besucherzentrum für die alte Akopolis Tikal

3. Preis: Heiko Lubs

Projekt: Ein Begegnungszentrum für die Leibniz Universität Hannover

Anerkennung:

Paul Eichholtz- Weiße Düne- Restaurant und Hotel am Steinhuder Meer

Sven Petersen- Bremer Hinterhof

Der Fakultät für Architektur und Landschaft der Leibniz Universität Hannover wurde die Belobigung für die Hochschule mit den insgesamt erfolgreichsten Arbeiten ausgesprochen und ein Betrag in Höhe von 2000 € zur Förderung der Ausbildung im Studiengang Architektur zuerkannt.

Ausstellung "Privatsammlung"

einblick-offene Türen im KuG

STUDIERENDEN-WETTBEWERB LEIBNIZ-PAVILLON

Für das Leibniz Fest im Welfengarten [01. Juli 2016] schreibt die Fakultät für Architektur und Landschaft zwei Studierenden-Wettbewerbe für ALLE Studierenden der Fakultät aus

1. Entwurf des Leibniz -Pavillons                  

2. Landschaftsentwurf Welfengarten

25.01.-    07.03.2016

Unterlagen im StudIP: LEIBNIZ-PAVILLON

Insgesamt 1000€ Preisgeld plus credits

Verabschiedung der Absolventen/Innen des Bachelor- und Masterstudiums Architektur und Städtebau.

Am Mittwoch den 03. Februar 2016 um 18 Uhr möchten wir gemeinsam mit Ihnen die Absolventinnen und Absolventen des Bachelor- und Masterstudiums Architektur und Städtebau im Großen Foyer der Fakultät für Architektur und Landschaft, Herrenhäuser Str. 8 verabschieden.

 

>> Programm

Vortrag "Gender&Raum, Geschlechterverhältnisse und Raumstrukturen in der Stadt", von Dr. Sybille Bauriedl

Am 5. Februar findet der Vortrag "Gender&Raum, Geschlechterverhältnisse und Raumstrukturen in der Stadt", von Dr. Sybille Bauriedl im Rahmen des interdisziplinären Dialogs zur Bedeutung von Gender in Physik, Technik und Raum statt. 11 Uhr bis 12.30 Uhr, Hörsaal C 050, Herrenhäuser Str. 8. Die Veranstaltungsreihe wird von der Gastprofessorin für Gender und Diversity Prof. Dr. Andrea Wolffram, MGM-Professorin für Gender in Ingenieurswissenschaften und Informatik der Hochschule Hannover, Prof. Dr. Helene Götschel und der MGM-Juniorprofessorin Prof. Dr. Tanja Mölders der Fakultät in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Leibniz Universität Hannover durchgeführt.

Weitere Information unter
http://www.gender-archland.uni-hannover.de/

EU Notifizierung der Studiengänge Bachelor of Science (B.SC.) Architektur und Master of Science (M.SC.) Architektur

EU Notifizierung ARCHLAND

Die Leibniz Universität Hannover ist bundesweit die erste Universität, die nach den neuen Anforderungen zur Anerkennung von Berufsqualifikationen der EU-Kommission die Notifizierung für den Bachelor- mit dem konsekutiven Master-Studiengang Architektur und Städtebau an der Fakultät für Architektur und Landschaft erhalten hat. Allen Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges ist damit eine problemlose EU-weite Anerkennung ihrer Abschlüsse in dem Beruf des Architekten/der Architektin garantiert.

Fresh Research- Lunchtime Research Lectures im Januar

20. Januar 2016

13:00- 14:00 Uhr

Großes Foyer

Fakultät für Architektur und Landschaft

Herrenhäuser Str. 8

Ausstellungseröffnung ROMA 20 - 25

Unter Beteiligung der Abteilung für Regionales Bauen und Siedlungsplanung, Prof. Schröder

wird am18.12.2015 die Ausstellung ROMA 20 - 25 - New Life Cycles for the Metropolis eröffnet.

Für weitere Informationen bitte das Plakat anklicken.

Vortrag Prof. Friedrich - Refugees Welcome

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Wissenschaftsverantwortung hielt Prof. Jörg Friedrich, Insitut für Entwerfen und Gebäudelehre, am Donnerstag, den 14.01.2016 im Welfenschloss einen Vortrag zu seinem Forschungsthema Refugees Welcome.

Angekommen- Lets Bau! Großes Zwischenkolloquium in der Kestnergesellschaft

Große Aufmerksamkeit erhielten die Studierenden des Projekts Lang "Angekommen- Lets Bau" von Dekan Prof. Jörg Friedrichund seinem Team Oliver Thiedmann, Christoph Borchers, Simon Takasaki und Peter Haslinger bei ihrem Zwischenkolloquium. Zahlreiche Vertreter der Presse verfolgten die Präsentation und anschließende Jurysitzung in der Kunstinstallation "ARENA" der Künstlerin Rita Mc Bride in der Kestnergesellschaft. Zehn der zwanzig Projekte wurden von der Jury ausgewählt für eine vertiefende Ausarbeitung.

Zum Artikel in der HAZ

Zum NDR Beitrag

Zwei ALR Hochschulpreise an die Fakultät für Architektur und Landschaft

Erneut wurde ein Mitglied des Instituts für Umweltplanung mit dem Hochschulpreis der Niedersächsischen Akademie Ländlicher Raum e.V. (ALR) ausgezeichnet. Zum Thema „Perspektive Ländlicher Raum Niedersachsen – Innovation. Zukunft. Transfer“ erreichte Falco Knaps mit seiner Masterarbeit „Potentiale von Cultural Markers zur Bildung raumbezogener Identität“ den zweiten Platz.
Auch der dritte Preis ging an eine Vertreterin aus der Fakultät für Architektur und Landschaft der LUH: Janina Kempe hatte als Beitrag  ihre Masterarbeit „Natur.Werk.Hof – Bildungszentrum für Naturbaustoffe“ eingereicht, ein Umnetzungskonzept für ein Gehöft in Südniedersachsen. Die Arbeit enstand am Institut für Entwerfen und Städtebau. Insgesamt steuerte die Fakultät in diesem Jahr die Hälfte aller eingereichten Beiträge bei.
Den ersten Preis erhielt Judith Nurmann von der HafenCity Universität Hamburg für ihren Beitrag „Lingen 2030“.
Für 2016 wurde PD Dr. Sylvia Herrmann vom Institut für Umweltplanung zur Vorsitzenden der Jury des ALR Hochschulpreises gewählt.

Call for Papers for the international conference "GROWING IN CITIES: Interdisciplinary Perspectives on Urban Gardening" 9-10 September 2016, in Basel, Switzerland

The conference is part of the European Cooperation COST "Urban Allotment Gardens in European Cities", where three members of the Faculty of Architecture and Landscape Sciences are involved: Pia Steffenhagen-Koch and Martin Sondermann (Institute of Environmental Planning) and Emanuele Sommariva (Department of Urban Design and Planning).

Release "Hochweit 15"

Am Dienstag, den 8. Dezember fand die Release der Jubiläumsausgabe "Hochweit 15" statt.

Essay über Prof. Friedrichs Flüchtlingsarchitektur in Die Zeit

Die Zeit hat einen Essay dem Thema Flüchtlingsarchitektur gewidmet und Professor Friedrich und sein Team Oliver Thiedmann, Christoph Borchers, Simon Takasaki und Peter Haslinger mit der Entwurfsarbeit ihrer Studenten thematisiert.

http://www.zeit.de/2015/48/architektur-neue-wohnungen-hamburg-bauwesen/komplettansicht

 

 

Lunchtime Research Lectures

Renko Steffen über "Vorfertigung von Bambus Geschossdecken"
Joseph Claghorn über "Landscape Formation l Information

 

Die zweite Lunchtime Research Lecture in diesem Semester fand am  Dienstag, den 01. Dezember im großen Foyer der Fakultät mit Renko Steffen und Joseph Claghorn statt.

Tag der Promovierenden der Fakultät für Architektur und Landschaft

Der Tag der Promovierenden der Fakultät für Architektur und Landschaft hat am Mittwoch, den 25.11.2015 stattgefunden. 

Programm

  • 14:00 Uhr - Eröffnung Tag der Promovierenden der

Fakultät für Architektur und Landschaft Prof. Jörg Friedrich

Begrüßung durch das Forschungsdekanat Prof. Dr. Margitta Buchert, Radostina Radulova

  • 14:15 Uhr - Urbanität durch Dichte? Geschichte und Gegenwart der Großwohnkomplexe der 1970er Jahre. Dr. Karen Beckmann
  • 14:45 Uhr - Cr(eat)ing City. Urban Agriculture — Strategies for City Resilience Emanuele Sommariva Ph.D.
  • 15:15 Uhr - Pause
  • 15:30 Uhr - Gute Wissenschaftliche Praxis Radostina Radulova
  • 15:45 Uhr - Vorstellung Workshops
  • 16:00 Uhr - Parallele Workshops (16:00 — 19:00 Uhr)

· Workshop 1 — Start-Up Skills

· Workshop 2 — Kreatives Schreiben

  • 19:00 Uhr - Überblick Angebot Forschungsdekanat Ende der Veranstaltung und Umtrunk in der Fachschaft

Vortrag Prof. Anne-Julchen Bernhardt

1. Dezember 2015 - 18 Uhr - Hörsaal C 050 - Fakultät für Architektur und Landschaft, Herrenhäuser Str. 8

In der Dienstags um 6 - Vortragsreihe haben wir am kommenden Dienstag die Architektin Prof. Anne-Julchen Bernhardt von BeL, Sozietät für Architektur zu Gast. Mit dem Ziel eine Art `Normalität´ zu planen und zu entwerfen, haben sie private und öffentliche Projekte wie das Mehrfamilienhaus im Selbstbau für die Internationale Bauausstellung Hamburg 2013 oder das Quartier Spielbudenplatz in Hamburg 2015 in vielfältiger Weise mit dem Thema `Urbanes Wohnen´ und `Urbanität in der Stadt´ verknüpft sowie diese als Smart- Price-Projekte und mit `minimaler´ und zurückhaltender Gestaltung konzipiert.

TRUST bei "Herrenhausen Late"

Noch Stadt oder schon Land? Am 1. Dezember 2015 findet die nächste "Herrenhausen Late"-Veranstaltung mit TRUST statt.

Leben wir in der Stadt oder auf dem Land? Und was genau meinen wir eigentlich, wenn wir von "Stadt" und "Land" sprechen? Dieser Frage widmet sich die Forschungsinitiative TRUST in zahlreichen Projekten und transdisziplinärer Zusammenarbeit. Am 1. Dezember 2015 werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Herrenhausen Late" die bekannten wissenschaftlichen Pfade jedoch einmal verlassen: Zusammen mit einem interessierten Publikum werden sich Mitglieder der Forschungsinitiative auf völlig neue Weise ihren Themen nähern, sei es durch Rollenspiele oder einen kleinen Science-Slam. Also: Lassen Sie sich überraschen!

Der Abend findet im Schloss Herrenhausen statt und richtet sich nicht vornehmlich an ein Fachpublikum - jede/r Interessierte ist willkommen! Beginn der Veranstaltung ist 20:30 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Volkswagenstiftung.

Vortrag Eike Roswag-Klinge

Im Rahmen der Vortragsreihe Dienstags um 6 spricht Eike Roswag-Klinge vom Büro
Ziegert-Roswag-Seiler Architekten Ingenieure | Berlin über
Architekturkonzepte für die Post-Fossil-Society

17.11.2015 | 18:00 I Hörsaal C 050

Fakultät für Architektur und Landschaft, Herrenhäuser Str. 8

Tag der Promovierenden

25. November 2015 - 14 Uhr -  Großes Foyer

Der Tag der Promovierenden ist offen für interessierte Masterstudierende und
Promovierende der Fakultät für Architektur und Landschaft
Anmeldung für die Workshops per E-Mail an forschung@archland.uni-hannover.de
oder über die Teilnehmerliste vor der Fachschaft

Programm

Herzlich Willkommen Prof. Quednau

Zum Beginn des Wintersemesters 2015/16 begrüßen wir Prof. Andreas Quednau an der Fakultät für Architektur und Landschaft. Prof. Quednau übernimmt den Lehrstuhl für Städtebauliches Entwerfen in Nachfolge von Prof. Manuel Scholl und Vertretungsprofessor Andreas Garkisch am Institut für Entwerfen und Städtebau.

ARCHLAND auf facebook

Unter https://www.facebook.com/archland1 ist die Fakultät für Architektur und Landschaft ab diesem Monat auch auf facebook zu erreichen. Um bei facebook News und Veranstaltungen der Fakultät zu erhalten, bitte die Funktion "abonieren/ gefällt mir" anklicken.

Besondere Auszeichnung - Promotion

Stadt:Seilbahn:Architektur


Dr. des. Laura Kienbaum erhält den Förderpreis der Victor Rizkallah Stiftung für ihre Doktorarbeit ' Stadt:Seilbahn:Architektur. Entwurfsbausteine und Gestaltungszusammenhänge'. Die Preisverleihung findet am 23. Oktober im Leibniz Haus statt.

REFUGEES WELCOME- Konzepte für eine menschenwürdige Architektur

REFUGEES WELCOME- Konzepte für eine menschenwürdige Architektur

Täglich machen sich Menschen auf den beschwerlichen Weg nach Europa und nach Deutschland – auf der Flucht vor Gewalt, Hunger, Verfolgung, Armut, Naturkatastrophen. Wem es gelingt, die streng gesicherten Außengrenzen der EU zu überwinden, landet meist in überfüllten Notunterkünften an der Peripherie der Städte.

Wir brauchen neue Ideen für eine Willkommenskultur – und das heißt auch für eine angemessene Unterbringung der Neuankömmlinge im Herzen der Städte, in der Mitte der Gesellschaft. „Refugees Welcome“ zeigt, dass und wie dies möglich ist. Basierend auf einem Entwurfsprojekt an der Leibniz-Universität Hannover, präsentiert das Buch Handlungsstrategien und konkrete architektonische Konzepte für innovative und prototypische Formen des Wohnens für Flüchtlinge.

Die Publikation der Abteilung Entwerfen und Architekturtheorie, Prof. Friedrich ist im Juli 2015 im Jovis Verlag erschienen: http://www.jovis.de/index.php?idcatside=5126&lang=2

Herausgeber: Jörg Friedrich, Oliver Thiedmann, Christoph Borchers, Simon Takasaki, Peter Haslinger

Studienqualität 2014 für die Fächergruppe Architektur Landschaft

Der Bericht Studienqualität 2014 für die Fächergruppe Architektur / Landschaft der Leibniz Universität Hannover ist erschienen. Er wird erstellt durch das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). Auffällig ist, dass dreiviertel der Studierenden der Fächergruppe Architektur/Landschaft der Leibniz Universität Hannover (LUH) sehr gerne an ihrer Universität studieren und die Ausstattung sehr positiv bewerten. 85 % der Studierenden nutzten mindestens eines der Angebote zum Studieneinstieg und bewerten diese überwiegend als (sehr) nützlich.

Mehr dazu erfahren Sie hier

Der Zeigerpflanzen-Garten des Instituts für Umweltplanung

Der Zeigerpflanzen-Garten

Der Zeigerpflanzen-Garten des Instituts für Umweltplanung – einer der "111 Orte in Hannover die man gesehen haben muss"


Bekennende HannoveranerInnen wissen schon lange um die verborgenen Schätze der grünsten Großstadt Deutschlands, Bundeshauptstadt der Biodiversität 2011. Gerade ist im emons-Verlag das Buch von Cornelia Kuhnert (Fotos: Günter Krüger) in fünfter, aktualisierter Auflage erschienen, das erstaunliche Superlative der Stadt und zahlreiche grüne Sehenswürdigkeiten präsentiert, so unter „Z“ den Zeigerpflanzen-Garten des Instituts für Umweltplanung.
Mehr Infos

Studiengang Architektur in den Domus Guide 2015 aufgenommen

Nachdem der Studiengang Architektur der Leibniz Universität Hannover sich im aktuellen bundesweiten Vergleich des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) seit mehreren Jahren im Ranking der 20 bundesdeutschen Universitäten in der Spitzengruppe etabliert hat, ist er nun auch in den Domus Guide 2015 aufgenommen wurden. Der Domus Guide verzeichnet „EUROPE´S TOP 100 SCHOOLS OF ARCHITECTURE AND DESIGN“.

Artikel "Ein Beruf zwischen Technik und Ästetik" aus dem Wolfsburger Blatt

Kraftwerk Mitte in Dresden - Umbau durch Jörg Friedrich
Kraftwerk Mitte in Dresden - Umbau durch Jörg Friedrich

"Der Palazzo Vecchio in Florenz und der Louvre in Paris, die Oper in Oslo und das Wolfsburger Phaeno, das wiederaufgebaute New Yorker World Trade Center und die Cockle Bay Wharf in Sydney, sie alle zeugen von der Baukunst ihrer Architekten. Unsere Welt wäre arm ohne sie." Im Artikel Ein Beruf zwischen Technik und Ästetik aus dem Wolfsburger Blatt wird der Beruf des Architekten mit seinen unterschiedlichen Facetten beschrieben. Unter anderem Dekan Jörg Friedrich von der Leibniz Universität Hannover wurde hierzu interviewt und verrät seine Sichtweise auf die Hürden, Prioritäten und Ansprüche eines Architekten.

Hier der Link zum Artikel.